Sprachzentrum - "Leseburg"

Sprachzentrum Unseren Ansatz, Fördern und Fordern in der Sprachbildung nebeneinander und miteinander zu unterrichten, haben wir Sprachzentrum genannt. Ein Teil des Sprachzentrums ist unsere Kinderbibliothek, die "Leseburg". Hier stehen Bücher in den Herkunftssprachen unserer SchülerInnen, Bilder- und Wissensbücher, sowie Kinder- und Jugendliteratur, bereit zum Lesen, Vorlesen und Ausleihen. In der Schreibwerkstatt des Sprachzentrums schreiben unsere SchülerInnen eigene Geschichten und üben sich im Vortrag oder gestalten Hefte und Plakate. Wir helfen ihnen dabei, den eigenen Ausdruck zu finden. Auch die Redaktion unserer preisgekrönten Schülerzeitung, der "Burgzeitung" - inzwischen "BurgNews", tagt wöchentlich im Sprachzentrum. Hier werden Artikel geschrieben, gemeinsam überarbeitet und selbst layoutet. Die Burgzeitung erscheint zweimal im Jahr.

Mit dem Materialfundus der Sprachförderung schließt sich der Kreis der Angebote im Sprachzentrum. Mit den Sprachförderboxen können unsere SchülerInnen Sprache untersuchen und ihre Lernschwerpunkte vertiefen. Für die Umsetzung unseres Konzeptes zur Sprachbildung wurden wir mehrfach ausgezeichnet:

  • 2005 Projektförderung Innovationsfond BSB Hamburg
  • 2007 Auszeichnung als Literaturschule, Förderpreis Seiteneinsteiger
  • 2009 Innovationspreis Elbinselpädagogik, 3. Platz
  • 2010 SchülerZeitungsWettbewerb der Länder, 3. Platz