Dezember 2019

Erneute Unterstützung für den Schulgarten

Der Schulgarten hat wieder Unterstützung bekommen. Dieses Mal bedanken wir uns ganz herzlich bei der NKG Hanseatische Natur- und Umweltinitiative und zum wiederholten Mal beim Obi-Markt Harburg für finanzielle und materielle Unterstützung. Bis Weihnachten haben wir den Garten winterfest gemacht und die letzten Kartoffeln und leckeren Topinambur ausgegraben. Außerdem haben wir viel über Pilze und Flechten geforscht. Schulgarten

Stimmungsvoller Abschluss des Mittelalter-Projektes

In den letzten Wochen forschten und arbeiteten die Lerngruppen 1-3 zu dem Projektthema "Ritter und Burgen". In allen Gruppen entstanden tolle Ergebnisse! Diese wurden am 10. Dezember auf einem Mittelaltermarkt in der Pausenhalle präsentiert. Viele Kinder trugen mittelalterliche Verkleidungen und konnten viele tolle Dinge machen und ausprobieren. Sie konnten mittelalterliche Kräutermedizin probieren, mit Feder und Tinte schreiben, das Bogenschießen trainieren oder Butter herstellen. Es war ein gelungenes, fröhliches und entspanntes Abschlussfest! Mittelaltermarkt Mittelaltermarkt Mittelaltermarkt Mittelaltermarkt

November 2019

DEICHMANN-Förderpreis für Integration: Die Preisverleihung in Düsseldorf

Deichmann-Förderpreis Nach dem Gewinn des regionalen Preises in Hamburg (s. weiter unten auf dieser Seite) ging es zur bundesweiten Preisverleihung nach Düsseldorf. Unsere Schule konnte mit einem beachtlichen 2. Platz nach Hause fahren. Wir freuen uns und gratulieren der Georg-Kerschensteiner-Grundschule aus Hamburg und allen weiteren Preisträger*innen ganz herzlich.

Bericht der Deichmann-Stiftung

Wilhelmsburger Lesewoche vom 4. bis 12. November

Lesewoche In diesem Jahr fand die 16. Wilhelmsburger Lesewoche statt. Wie auch schon in den Jahren zuvor gab es viele Aktivitäten und Lesungen. An unserer Schule hatten wir dieses Jahr zwei beliebte Kinderbuchautoren zu Gast. Zum einen war bereits zum zweiten Mal Michael Petrowitz da und las aus seinem Buch "Mein Onkel der Roboter" vor, ein Robotertanz für die Kinder inklusive. Für die Jahrgangsstufe 1-3 las der Gewinner des letztes Preuschhofpreises Kai Pannen sein Buch "Zombert in der Schule des Schreckens" vor. Beide Lesungen kamen im Publikum bei Klein und Groß gut an. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Lesewettbewerbe gab es dieses Jahr gleich mehrere: Nachdem die Klassensieger*innen der Jahrgänge 4, 5 und 6 an der Burgweide feststanden, gab es zunächst in der Leseburg einen schulinternen Lesewettbewerb. Die Gewinnerin der vierten Klasse vertrat unsere Schule dann erfolgreich bei dem Lesewettbewerb im Bürgerhaus Wilhelmsburg.

Neu in der diesjährigen Lesewoche war der DaZ-Lesewettbewerb (Deutsch als Zweitsprache) für Kinder, die erst seit Kurzem in Deutschland leben. Eine international besetzte Jury verlieh an Kinder aus der Ukraine, Syrien und anderen Ländern die Preise, darunter eine Bücherhallenkarte und Buchgeschenke. Auch die Burgweide war vertreten und nahm mit vier Kindern am Wettbewerb teil. Danke an die Organisator*innen für diese tolle Veranstaltung!

September 2019

Jakob-Muth-Preis für inklusive Schulen: Die Preisverleihung in Berlin

Jakob-Muth-Preis Wie bereits berichtet (siehe weiter unten auf dieser Seite) gehört unsere Schule zu den diesjährigen Preisträgern. Mit dem Jakob-Muth-Preis werden seit 2009 Schulen ausgezeichnet, die sich besonders um die Inklusion verdient gemacht haben. Die Schule An der Burgweide ist die dritte Hamburger Preisträgerin.

Die Verleihung fand am Mittwochvormittag, den 25. September, in der Zitadelle Spandau statt. Wir waren mit einer 18-köpfigen Delegation vertreten, bestehend aus Schulleitung, Sonderpädagog*innen, Grundschullehrer*innen sowie Mitgliedern des Elternrats. Am wichtigsten waren aber die Kinder, sieben Jungen und Mädchen des Harfenkurses der Musiklehrerin Fr. Benrabah. Dieser Kurs findet im Rahmen des Programms "Jedem Kind ein Instrument" (JeKi) statt. Die Schule An der Burgweide ist die einzige Hamburger Schule, an der das Instrument Harfe erlernt wird. Professionell und mit viel Herzblut begeisterte M. mit seiner Klarinette. Der 14jährige Bulgare übt seit acht Jahren auf seinem Instrument. Er wird bei uns in einer internationalen Vorbereitungsklasse beschult.

Wir sind bereits am Dienstag angereist. Auf dringenden Wunsch der Kinder wurden erstmals die Sehenswürdigkeiten Reichstag, Schloss Bellevue, Siegesssäule und der Fernsehturm vom Bus aus besichtigt. Das Glück war uns hold, die meisten Kinder saßen im Oberdeck in der ersten Reihe. Am Brandenburger Tor sind wir ausgestiegen. Versuche, das Bauwerk so zu fotografieren, als ob die Kinder es auf den auf den Händen tragen, scheiterten allerdings an der Touristenfülle. Übernachtet wurde in einem Jugendgästehaus. Am Mittwoch gab es vor der Heimreise noch für alle Beteiligten einen großen Eisbecher.

Zur Preisverleihung in Berlin gab es auch ein tolles Portrait und einen Film über die Schule.

Glückwunsch-Video des Schulsenators

Verleihung des Jakob-Muth-Preises Verleihung des Jakob-Muth-Preises Verleihung des Jakob-Muth-Preises

Fotos: Jakob Muth-Preis - Fotograf: Thomas Kunsch

Die Schule An der Burgweide gewinnt den DEICHMANN-Förderpreis für Integration in Hamburg

Deichmann-Förderpreis Als Landessieger haben wir uns sehr gefreut, am 17. September 2019 den DEICHMANN-Förderpreis für Integration überreicht bekommen zu haben. Diesen Preis bekommen Vereine, Unternehmen und Schulen, welche sich besonders für Kinder und Jugendliche einsetzen, die schwierigere Startbedingungen haben.

Besonders an der Schule An der Burgweide ist laut der Jury, dass nicht nur die Schüler*innen durch einzelne Projekte integriert werden, sondern, dass das Gesamtkonzept darauf ausgelegt ist. Thomas Bressau, Referent für Wettbewerbe der Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg, betonte besonders "die ausgezeichnete Arbeit" der Schule An der Burgweide. Ebenso begeistert ist Silke Janssen vom DEICHMANN-Förderpreis für Integration. Sie lobte die Burgweide als sechsjährige Grundschule für ihre besondere Förderung der unterschiedlichen Begabungen der Schüler*innen.

Wir als Schule sind sehr stolz darauf, mit diesem Preis ausgezeichnet worden zu sein. Diese Begeisterung zeigte sich auch während der Preisverleihung in unserer Schulaula. Hier ein paar Eindrücke der Preisverleihung, die von unseren tatkräftigen Schüler*innen mitgestaltet wurde.

Bericht der Deichmann-Stiftung

Bericht von hamburg1

Verleihung des Deichmann-Förderpreises Verleihung des Deichmann-Förderpreises Verleihung des Deichmann-Förderpreises Verleihung des Deichmann-Förderpreises Verleihung des Deichmann-Förderpreises

Ponyclub Burgweide

Ponyclub Burgweide Wir haben ein neues Kursangebot! Seit Beginn des Schuljahres kooperiert die Schule mit der Reitabteilung des TVV Neu Wulmstorf. Insgesamt acht Schüler*innen aus der Jahrgangsstufe 3 fahren immer montags zu einem Reiterhof vor den Toren Hamburgs, um dort alles über Pferde zu lernen, sie zu putzen und zu füttern und natürlich auch zu reiten. Unterrichtet werden die Kinder hier von einer richtigen Reitlehrerin. Auch, wenn es anfangs einige Berührungsängste gab, haben die Kinder sich jetzt bereits gut mit der Stute Disca angefreundet. Dies ist ein tolles Angebot für Kinder, das natürlich viele angewählt haben. Gerne würden wir es ausweiten. Die Busfahrt zum Reiterhof ist allerdings teuer und die Schule ist hier in hohem Maße auf Spenden angewiesen, denn die Schulbehörde gibt für den Transport von inklusiven Lerngruppen keinen finanziellen Zuschuss. Vor allem das Streicheln und Kuscheln mit den Pferden tut der Seele jedoch so gut, dass wir dieses Angebot gern auch über dieses Schuljahr hinaus anbieten möchten. Inzwischen wird das Kursangebot vom Lions Club Hamburg und der "Mara & Holger Cassens-Stiftung" finanziell unterstützt. Herzlichen Dank dafür! Ponyclub Burgweide

Die Schule An der Burgweide erhält den Jakob-Muth-Preis für inklusive Schulen

Jakob-Muth-Preis Unsere Schule erhält in diesem Jahr gleich mehrere Auszeichnungen für ihre inklusive Arbeit. Der Jakob-Muth-Preis wird seit dem Jahr 2009 vom Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, der Deutschen UNESCO-Kommission und der Bertelsmann-Stiftung vergeben.

Aus der Begründung: "Der Schule An der Burgweide in Hamburg gelingt es in einem sozialen Brennpunkt vorbildlich, Kinder mit unterschiedlichstem kulturellen Hintergrund und derzeit 29 Muttersprachen sowie mit und ohne sonderpädagogischem Förderbedarf inklusiv zu unterrichten. Jahrgangsübergreifendes Lernen, individuelle Förderung, zahlreiche musikalische und künstlerische Angebote sowie eine systematische Elternarbeit gehören zum gelebten Selbstverständnis der sechsjährigen Grundschule."

Insgesamt gab es seit der ersten Preisverleihung vor zehn Jahren etwa 700 Bewerbungen auf den Jakob Muth-Preis - rund 670 von Einzelschulen und knapp 30 von regionalen und lokalen Verbünden. Der diesjährige Festakt, an dem die Schulen sowie das Schülerprojekt ausgezeichnet werden, findet am 25. September 2019 in der Zitadelle Spandau in Berlin statt.

August 2019

Einschulung

Über die diesjährige Einschulungsfeier seines Sohnes und die Besonderheiten unserer Schule hat M. Reichmann von der Presseabteilung der Schulbehörde einen lesenswerten Bericht geschrieben.

Juni 2019

Maria Jedding-Gesterling geht in den Ruhestand

M. Jedding-Gesterling
M. Neuenroth

Unsere langjährige stellvertretende Schulleiterin Frau Jedding-Gesterling geht in den wohlverdienten Ruhestand. Schon vor ihrer beruflichen Tätigkeit an der Schule An der Burgweide hatte sie als Mutter mit der Schule Kontakt. Sie fand die Arbeit mit ihrer integrativen Ausrichtung und dem späteren inklusiven Schwerpunkt schon damals gut, so dass sie sich entschloss, im Jahre 2003 als Lehrerin bei uns "anzuheuern" und Klassenlehrerin zu werden. Ab 2007 übernahm sie den Posten der stellvertretenden Schulleiterin, den sie seitdem inne hatte. Frau Jedding-Gesterling hat die Schulentwicklung beständig mit voran getrieben. In ihre Amtszeit fallen unter anderem so entscheidende Neuerungen wie der Ausbau zur Ganztagsschule, das längere gemeinsame Lernen bis Klasse 6 (Schulversuch) und das jahrgangsübergreifende Lernen sowie den Ausbau der Elternarbeit. Sie kümmerte sich um den Kontakt zu den Institutionen im Stadtteil, die Öffentlichkeitsarbeit mit zahlreichen Kontakten zum Forum Bildung Wilhelmsburg, darin unter anderem die Arbeit für die Lesewoche und das Bildungsnetz Elbe.

Nun wurde sie zu den Sommerferien mit einer Abschiedsfeier in unserer Kantine mit vielen Dankesworten und Musik in den Ruhestand entlassen, der aber, wie sie sagt, kein ganz endgültiger sein wird. So will sie sich weiterhin für das längere gemeinsame Lernen engagieren und in der Lehrer*innen-Band "Die Wilhelmsbörger" auf der Dejmbé (Trommel) wirbeln. Liebe Maria, wir danken dir sehr für deine jahrelange Arbeit für die Schule An der Burgweide und wünschen alles Gute für die Zukunft.

Neu in das Amt des stellvertretenden Schulleiters wurde inzwischen Herr Neuenroth eingeführt. Frau Seemann ist unverändert die Schulleiterin der Schule An der Burgweide. Unterstützt werden die beiden von Frau Heer als Förderkoordinatorin.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit.

Ende unseres erfolgreichen Schuljahres

Die Schule An der Burgweide war auch dieses Schuljahr der Ort, an dem unsere Schüler*innen wachsen konnten. Es wurde viel gelernt, gelacht und gegen Ende auch geweint. Umso mehr freuen wir uns, dass wir in unseren schönen Momenten auch diejenigen bei uns haben, die nicht mehr bei uns sein können. Hier ein paar Bilder von unserem erfolgreichen Abschluss des Schuljahres. Viel Spaß beim Anschauen ☺

Fest der Vielfalt! Es wurde gemeinsam getanzt und musiziert. Schulfest
Wow! Richtig toll, die können das! JeKi-Kinder
... und draußen gab es Spiele ☺ Spielstand
Unser legendärer Abschlussball! Da kommen auch viele ehemalige Schüler*innen zum Tanzen und Feiern. Tja - einmal Burgweide, immer Burgweide ☺ Abschlussball
Und zum Schluss wurden unsere Abgänger*innen verabschiedet. Natürlich mit Musik! Wir wünschen euch allen viel Glück und Erfolg ☺ Verabschiedung

Mai 2019

Unser JeKi-Konzert (Jedem Kind ein Instrument)

Am 29. Mai fand in der Markthalle unser JeKi-Konzert statt und der Beitrag unserer Schule hat wieder bewiesen, dass auch die ruhigen Momente echte Highlights sein können. Sowohl unsere Saz-Gruppe unter der Leitung von Herrn Erdal als auch die Harfengruppe von Frau Benrabah zeigten, wie schön auch eher leise Instrumente klingen können. Bevor die Saz-Gruppe mit dem Lied "Maçka yollan tasli" begann, durften die Kinder dem Publikum ihr Instrument erklären, denn wahrscheinlich wusste nicht jeder in der Markthalle, was eine Saz ist. Anschließend sangen und spielten die Kinder mit viel Freude und Motivation.

Es folgte der Auftritt der Harfenkinder. Sie begannen mit einem Stück von Antonín Dvorák, dem Thema "Aus der neuen Welt", gefolgt von einem Menuett von Johann Sebastian Bach. Den Abschluss bildete der "Laudemus-Kanon". Das Publikum war begeistert und spendete großen Applaus. Es war ein toller Abend für alle Musiker*innen und die Burgweide-Kinder konnten zeigen, wie großartig bei uns musiziert wird. Daher einen großen Dank an: Saban, Lavdrime, Tuana, Elif, Muminaro, Maria, Nisrin, Civin, Mohammed, Ahmet, Sheyla, Shaveen, Maximilian, Basam, Hassan, Merve, Mahmut, Lorenzo, Annalena, Fillip, Dzhaner, Ilker, Leo, Lisa, Jasmeet, Asur, Meral, Julina, Kimberly, Hannah, Josie-Linn, Aydemir und ganz besonders Frau Benrabah und Herrn Erdal. JeKi-Konzert JeKi-Konzert JeKi-Konzert

April 2019

Familien-Flohmarkt

Am Samstag, den 27. April, fand mal wieder einer unserer äußerst beliebten Flohmärkte statt, nach dem Weihnachts-Flohmarkt bereits der zweite in diesem Schuljahr. Wieder wurden sämtliche Ecken nach Krimskrams durchsucht, der die Vekaufstische füllte und ansehnlich präsentiert wurde. Wie immer wurde leidenschaftlich gefeilscht bis das ein oder andere den Besitzer wechselte. Der Dank geht an die Organisatorinnen Frau Kesgin und Frau Singh! Bis zum nächsten Mal. Flohmarkt Flohmarkt Flohmarkt Flohmarkt

Wie funktioniert das Programmieren am PC?

Digitalwerkstatt Im April hatten wir an mehreren Tagen die HABA Digitalwerkstatt bei uns zu Gast. 120 Kinder aus den Lerngruppen der Stufen 4-6 lernten an einem Vormittag, wie man mit dem Programm Scratch eigene Computerspiele und Animationen erstellen kann. In Zweierteams wurde das Gelernte sofort in die Praxis umgesetzt und so entstanden schrittweise viele großartige Spiele. Alle Kinder (und auch die Erwachsenen!) hatten eine Menge Spaß und haben sich vorgenommen, an ihren Projekten weiterzuarbeiten.

Wilhelmsburger Insellauf

Insellauf Wie jedes Jahr war die Schule An der Burgweide beim Insellauf stark vertreten. So stark sogar, dass einer unserer Schüler ausgezeichnet wurde! A. lief die 5km in nur 21 Minuten und 20 Sekunden. Ohhh ja! Das ist eine wirklich fantastische Zeit und deswegen vollkommen verdient ...

Platz 1

Herzlichen Glückwunsch A.! Du warst der Schnellste unter den 16-Jährigen. Deine Schule ist sehr stolz auf dich und auf alle, die teilgenommen haben!

Januar 2019

Bald ist wieder Forscherwoche

Forschertisch Am Dienstag, den 15.1.2019, fand die erste Vorbereitungssitzung für die 13. Wilhelmsburger Forscherwoche in unserer Forscherwerkstatt statt. Daran nehmen jedes Jahr viele Kitas und Grundschulen aus Wilhelmsburg teil. Während der Forscherwoche (25. bis 29.3.2019) wird in den Einrichtungen zu selbstgewählten Themen entdeckt und geforscht. Auf dem Zentralen Forschertag im Bürgerhaus (1.4.2019) können Kinder aus den beteiligten Einrichtungen dann an verschiedenen Stationen entdecken, was die anderen Kitas und Grundschulen während der Woche gemacht haben. Auch wir sind natürlich wieder wie in den letzten Jahren dabei!

Schule An der Burgweide