Forscherwerkstatt

Forscherwerkstatt 2009 entstand das Konzept der Forscherwerkstatt. Die Räume sollen anregen und Erfahrungen erleben lassen. SchülerInnen sollen die Möglichkeit haben, hier individuell an ihren Forscherfragen zu arbeiten. Klassen sollen zu einem Thema Arbeitsmaterialien und Ausstellungsmöglichkeiten nutzen. In der Forscherwerkstatt finden zahlreiche Tiere wie Wasserschildkröten, Bartagamen und Schlangen sowie verschiedene Pflanzenarten ihren Lebensraum. Für das Wohlergehen der Flora und Fauna übernehmen Kinder als ForscherassistentInnen die Verantwortung. Genauso spannend finden die Kinder die zahlreichen Fachbücher, Spiele und Experimentiermaterialien. Hier finden naturwissenschaftlicher Sachunterricht, Kurse sowie freie Forscherzeiten in der Mittagsfreizeit statt.
In der Forscherwerkstatt und unseren Projekten wird nach dem pädagogischen Konzept der Stiftung "Haus der kleinen Forscher" gearbeitet. Das bedeutet, dass sich die Erwachsenen als Lernbegleiter sehen, die die Kinder dabei unterstützen, Antworten auf ihre Fragen an die Welt zu finden. Die Materialien der Stiftung finden sich in vielen unserer Projekte wieder (z.B. "Uns geht ein Licht auf!", "Wasser", "Luft und Akustik").