Inklusion

Unsere Schule ist eine inklusive Schwerpunktschule, d.h. auch Kinder mit speziellen körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen sind an unserer Schule willkommen. Wir achten und respektieren ihre Unterschiedlichkeit und ihre Besonderheit und beachten die individuellen Kompetenzen eines jeden Kindes. So lernt jedes Kind entsprechend seines Lernniveaus und wird im eigenen Lernprozess unterstützt, gestärkt und ermutigt.

Alle Kinder, ob mit oder ohne Behinderung, werden dabei ermächtigt, sich an unserer Schule mit ihrer Verschiedenheit wohlzufühlen und Freundschaften zu schließen. Wir sehen Vielfalt als Bereicherung für alle Beteiligten an unserer Schule.

Die Schule an der Burgweide, sowie die Schulen Rellinger Straße (Eimsbüttel), Vizellinstraße (Lokstedt) und Grumbrechtstraße (Harburg) werden von der Robert-Bosch-Stiftung gefördert. Diese vier sechsjährigen Schulen arbeiten in einem gemeinsamen Schullabor zum Thema "Inklusive Lernkultur". Zentrale Fragen, wie beispielsweise das pädagogische Personal zusammen arbeitet, welche Werte und Haltungen für die Inklusion förderlich sind und wie inklusiver Unterricht genau aussieht, stehen dabei im Fokus. Am Ende der vierjährigen Forschungs-, Fortbildungs- und Erprobungsarbeit wird eine umfangreiche Auswertung stehen, die allen interessierten Schulen zur Verfügung gestellt wird.